Es geht wieder weiter!

Laut dem DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband) kann ich wieder Privatunterricht im Einzelunterricht anbieten.

 

Einzelunterricht von Privatmusiklehrern ist ab Montag, den 20.04.2020 wieder möglich. Voraussetzung hierfür ist, dass Einzelpersonen einzelnen Schülern Unterricht anbieten. Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:  Unterricht in den privaten Räumen der Lehrkraft, oder Unterricht in den privaten Räumen des Schülers.

Die Lehrkraft sorgt dafür, dass das Abstandsgebot von mindestens 1,50 Metern eingehalten wird. Pro 10 qm² Unterrichtsfläche darf sich maximal ein Schüler aufhalten.

Es ist für Seife und Einmalhandtücher/Küchentuch zu sorgen, um vor dem Unterricht die Hände gründlich zu waschen. Desinfektionsmittel ist nicht vorgeschrieben, zur Reinigung von z. B. Klaviertastaturen aber empfehlenswert, alternativ kann auch auf 60 %igen Alkohol zurückgegriffen werden.

Ein Tragen von Mundschutz ist möglich, aber nicht verpflichtend.

In Vorräumen oder Fluren kann sich auch ein Elternteil aufhalten. Es ist dafür zu sorgen, dass weder vor, noch in den Räumlichkeiten Warteschlangen oder Menschenansammlungen entstehen. Sowohl Lehrkräfte, als auch Schüler müssen frei von Infekten sein.

Gruppenunterricht, auch Partnerunterricht ist noch bis mindestens 3. Mai untersagt.

Grundsätzlich gilt, dass Musikschulen, öffentliche wie private bis mindestens 3. Mai geschlossen bleiben. Als private Musikschule im Sinne von Bildungseinrichtungen gilt, wenn Honorarkräfte oder anderweitig abhängig beschäftigte Lehrkräfte unterrichten.  Ein einzeln unterrichtender Musikpädagoge oder auch eine Sozietät von selbstständigen Musikpädagogen sind keine Bildungseinrichtung, sondern zählen zu den Dienstleistern. Alle Gesundheitsämter des Landes NRW sind aktuell angewiesen, die aktuelle Verordnung vom 16.04.2020 derart zu kommunizieren.

Zur Absicherung kann auch beim örtlichen Ordnungsamt eine Bescheinigung angefordert werden, welche die Erlaubnis der Unterrichtserteilung dokumentiert. Dies ist aber nicht verpflichtend.

Quelle: Corona-Hotline NRW, Gesundheitsamt des Kreises Düren, Dr. Beate Willms und Rechtsabteilung des Dürener Ordnungsamtes, Dr. Alexander Gies.


kammerchor elberfeld

Da Pacem

Leider müssen wir unsere nächsten Konzerte wegen der Einschränkungen bezüglich der Corona-Pandemie absagen.

27. Juni 2020, 19:30 Uhr, St. Marien,

    Hochstr. 81,  58095 Hagen

28. Juni 2020, 19:30 Uhr, St. Johann Baptist,

    Normannenstr. 73, 42277 Wuppertal

 → mehr

 

Grandiose Winterreise

Zwei großartig gelungene Konzerte liegen hinter uns. Die Winterreise in drei Versionen (Original, Chor-Klavier, Chor-Klavier-Solist) hat uns einen abwechslungsreichen und dramaturgisch spannungsvollen Bogen beschert, der beide Male das Publikum zu begeisterten Schubertianern gemacht hat. Lang anhaltender Applaus war der Dank für die Leistung des Chores, aber besonders auch für den wunderbaren Bariton Konstantin Paganetti und den einfühlsamen Pianisten Toni Ming Geiger.


chor der konzertgesellschaft

Herzliche Einladung zum 3. Chorkonzert des Wuppertaler Sinfonieorchesters in der Stadthalle. Wir singen zusammen mit dem Konzertchor der Volksbühne an Karfreitag "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms. Ein Werk, das zwar häufig auf den Konzertpodien und in den Kirchen zu hören ist, aber wegen seiner Eindringlichkeit und singulä-ren Größe immer wieder ein Highlight für Ausführende und Konzertbesucher ist.

 

10.04.2020, 18 Uhr, Stadthalle Wuppertal

→ mehr

 


literatur-oper köln

Wir arbeiten intensiv an unserem neuen Schulprojekt "Glaubst Du was? An was glaubst Du?". Viel Zeit bleibt nicht mehr, um aus den Ideen und Improvisationen der Schülerinnen und Schüler festgelegte Szenen zu formen, die dann ja auch noch geprobt werden müssen und mit einigen Stücken aus unserer Literaturoper "Der Golem" verbunden werden sollen. Die Aufführung für die Erwachsenen findet am 3.12.2019 um 19 Uhr im Mühlheimer Bunker statt. Herzliche Einladung.

→ mehr

 


aktuell

Momentan steht ein zweiter Flügel im Stimmwerk. Wer also was für zwei Klaviere proben möchte und eine Möglichkeit sucht, bitte bei mir melden.


harmonium

Ein wunderbares Druckwind-Instrument für den Einsatz bei Chor- und Orchesterkonzerten. Erbaut von Alexandre Père & Fils im Jahr 1860. Es ist ein klassisches Vierspiel und steht auf 441Hz. Ich verleihe es gegen einen geringen Mietpreis an kundige Spieler, lasse mich aber auch gerne mitsamt des Harmoniums engagieren.


bearbeitungen